Der 22-stöckige Gebäudekomplex im 10. Wiener Gemeindebezirk ist seit 2014 Headquarter der PORR AG. Pocket House hat es sich zum Ziel gesetzt, den PORRianerinnen und PORRianern eine App zu entwickeln, welche den Büroalltag zeitgemäß und zukunftsorientiert unterstützt. Die gemeinsam umgesetzte App liefert den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort umfassende Services, Angebote und Echtzeit-Informationen.
Mit der PORR App wird die gesamte Belegschaft mit aktuellsten Infos auf dem Laufenden gehalten, während Mängel und Schäden direkt gemeldet werden können. Auch die Kantine wurde in das System eingebunden, was für mehr Effizienz und Sicherheit sorgt.

Voleseceperum autemolut lat fugia iliquam latiorem quam repedi utem excest iusandesto il mi, ulluptat pediamus eate que omnihilibus denis dolupti orepresedit dolupid que voluptati nos exceriant dem
eat omnis sandandam aut quiduciam fugit omnisit et labo. Lam autas doleceatur, verum sum vella non es quaspid quas accaerio culpa dolupit
iandem quatet, niatur apictotae con ne ex eos exerem ut fuga.
Idio. Equo quamusam vit la id que vollest, venis ad ut lamus debis alisquoditi conse prepella cus enimet earum, con preium quaectem

Voleseceperum autemolut lat fugia iliquam latiorem quam repedi utem excest iusandesto il mi, ulluptat pediamus eate que omnihilibus denis dolupti orepresedit dolupid que voluptati nos exceriant dem
eat omnis sandandam aut quiduciam fugit omnisit et labo. Lam autas doleceatur, verum sum vella non es quaspid quas accaerio culpa dolupit
iandem quatet, niatur apictotae con ne ex eos exerem ut fuga.
Idio. Equo quamusam vit la id que vollest, venis ad ut lamus debis alisquoditi conse prepella cus enimet earum, con preium quaectem

Voleseceperum autemolut lat fugia iliquam latiorem quam repedi utem excest iusandesto il mi, ulluptat pediamus eate que omnihilibus denis dolupti orepresedit dolupid que voluptati nos exceriant dem
eat omnis sandandam aut quiduciam fugit omnisit et labo. Lam autas doleceatur, verum sum vella non es quaspid quas accaerio culpa dolupit
iandem quatet, niatur apictotae con ne ex eos exerem ut fuga.
Idio. Equo quamusam vit la id que vollest, venis ad ut lamus debis alisquoditi conse prepella cus enimet earum, con preium quaectem

Die Stadt Wien wächst – und damit auch die Möglichkeit, Lebenskonzepte neu zu denken. Auf dem Rosenhügel, einem Ausläufer des Wienerwaldes im 12. Wiener Gemeindebezirk, entsteht Wiens erstes Wohnquartier in einem Wildgarten: auf rund 11 Hektar werden 2.300 Menschen in 1.100 Wohneinheiten nachbarschaftlich mit der Natur und doch städtisch leben. Das Mitgestalten des modernen Wohnquartiers war von Anfang an Teil des Entwicklungskonzepts. Die innovative Pocket Quarters App unterstützt das Projekt in den Bereichen Organisation, Servicierung, Information und Kommunikation.

Hier erstreckt sich ein innovatives Gemeinschaftsbüro über zwei Etagen, das von vier Firmen mit jeweils unterschiedlichen Nutzungsanforderungen verwendet wird. Die ansässigen Unternehmen legen Wert auf reibungslose, moderne Abläufe, familiäre Strukturen sowie gelebte Share Economy: Digitale Zutrittssysteme werden sowohl von den Mitarbeitern als auch Facility Dienstleistern genutzt und ein gemeinsamer, digitaler Kalender bündelt wichtige Informationen sowie Gemeinschaftsevents. Zusätzlich werden diverse Räumlichkeiten und Infrastrukturen, darunter mehrere Küchen und Besprechungsräume, eine Dachterasse, ein Beamer, Fotoequipment, diverse Flip Charts u.v.m. gemeinschaftlich genutzt. Mithilfe von Pocket Office werden reibungslose Buchungsabwicklungen genauso ermöglicht wie Afterwork-Events oder Wartungsarbeiten im Firmenübergreifenden Bürokalender zu kommunizieren, Informationen zentral zu bündeln, Rechnungen abzulegen, Schäden zu melden u.v.m.

Im Zentrum des Projekts am Helmut Zilk Park im Sonnwendviertel steht Platz: Platz sowohl für Nachbarschaft und modernes Wohnen als auch der Platz vor dem Haus, der genutzt wird, um das gesamte Grätzel zu beleben: Großzügige Erdgeschoßflächen, die nicht nur von den Bewohnern genutzt, sondern von der gesamten Community im Viertel gemietet werden können, machen das Grätzelmixerhaus zu einem zentralen Nachbarschaftsort im Quartier.
Die Pocket House App unterstützt bei der Organisation gemeinschaftlich genutzter Räume und Infrastrukturen, der Bereitstellung von Veranstaltungen und der Gebäudeverwaltung. Bewohner des Grätzelmixerhauses können dank App besonders leicht und effizient kommunizieren und ihre Aktivitäten im Haus organisieren.

Das EURO PLAZA ist ein Office Park im 12. Wiener Gemeindebezirk, bestehend aus 14 High-End Office Buildings und mit über 230.000 m2 Gesamtbürofläche. Rund 11.000 Mitarbeiter arbeiten hier für über 100 eingemietete Unternehmen.
Für diesen Standort hat Pocket House die EURO PLAZA Office Life App entwickelt und umgesetzt. Mithilfe der App wird der Standort auch außerhalb der Bürozeiten belebt und die Zufriedenheit der Mitarbeiter gesteigert. Unter Einbindung der ansässigen Mieter-Unternehmen wird eine große Auswahl an Angeboten bereit gestellt, die optimal auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort zugeschnitten ist. Zusätzlich können sich mithilfe der App Mitarbeiter gleicher und verschiedener Unternehmen noch besser vernetzen und Communities bilden.

Pocket House © 2021. All Rights Reserved.